Kunstherz durch echtes Herz ersetzt

    Die Ärzte setzen dem Patienten das echte Herz wieder ein.

    Fast ein Jahr lang hat ein Tiroler mit einem künstlichen Herz gelebt.
    Jetzt haben ihm Ärzte an der Klinik in Innsbruck wieder ein echtes Herz eingesetzt.

    Vor einem Jahr ist ein 55jähriger Tiroler an die Klinik in Innsbruck gekommen.
    Der Mann ist schwer krank gewesen.
    Der Mann hat verschiedene Krankheiten gehabt.
    Unter anderem hat das Herz nicht mehr gut funktioniert.

    Die Ärzte haben dem Mann ein künstliches Herz eingesetzt.
    Diese Operation haben die Ärzte zum ersten Mal gemacht.
    Der Mann hat die Operation gut überstanden.
    Der Mann hat nun die letzten Monate mit diesem künstlichen Herz gelebt.
    Alle anderen Krankheiten sind in dieser Zeit ausgeheilt.
    Jetzt haben die Ärzte den Mann wieder operiert.
    Die Ärzte haben das künstliche Herz durch ein echtes Herz ersetzt.
    Die Operation ist sehr aufwendig gewesen.
    Die Operation hat fast einen ganzen Tag gedauert.
    Die Klinik hat für die Operation ein großes Team zusammengestellt.
    Der Mann hat auch diese Operation gut überstanden.
    Der Mann gewöhnt sich nun an das neue Herz.

    Was ist noch wichtig?
    Diese Operation heißt in der schweren Sprache Herztransplantation.
    Herztransplantation bedeutet:
    Ärzte setzen einem Patienten ein neues Herz ein.
    Das Herz stammt von einem anderen Menschen.
    Dann spricht man von einem Spenderherz.
    Oder das Herz ist künstlich.
    Dann spricht man von einem Kunstherz.